Radau gegen Garnisonkirche

10.11.17

Anlässlich des Beginns des Wiederaufbaus (zunächst nur des Turmes) der Potsdamer Garnisonkirche hielt der frühere Ratsvorsitzende der EKD, Altbischof Wolfgang Huber, vor 350 Gläubigen einen Gottesdienst ab. Die Proteste gegen den Bau flauen zahlenmäßig zwar ab, bleiben aber militant. „Aktivisten“ hatten versucht, das Baugelände mit Buttersäure zu verseuchen. Die rund 50 Linksextremisten versuchten zudem, Glockengeläut und Gottesdienst mit Trillerpfeifen zu stören. Die Polizei musste drei Platzverweise aussprechen und eine Strafanzeige wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte aufnehmen. Huber zeigte sich gelassen: „Durch Trillerpfeifen werden keine Argumente ausgetauscht und durch Geschrei auch nicht.“ Potsdams Oberbürgermeister Jann Jakobs (SPD) beteuerte: „Wir werden die Licht- und Schattenseiten der Geschichte im Gedächtnis behalten.“ Eine Initiative „Die Nächsten“ will künftig Gottesdienste gegen den Wiederaufbau abhalten.      H.L.


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie die PAZ mit einer Anerkennungszahlung.


Drucken


Kommentare

Jürgen Umfahr:
10.11.2017, 21:52 Uhr

Ich verstehe nicht, warum man die linken Aktionen immer als "Proteste" bezeichnet. Das ist doch die Sprache der Systempresse.

Diese linken, demokratiefeindlichen Bösartigkeiten sind STRAßENTERROR, weiter nichts!


Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld
*
*
*

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz


*
 

Da Kommentare manuell freigeschaltet werden müssen, erscheint Ihr Kommentar möglicherweise erst am folgenden Werktag.
Sollte der Kommentar nach längerer Zeit nicht erscheinen, laden Sie bitte in Ihrem Browser diese Seite neu!

 
 

Die Preußische Allgemeine Zeitung – die deutsche Wochenzeitung für Politik, Kultur und Wirtschaft. Die PAZ spricht eine geschichtsbewusste Leserschaft an und vertritt den Gedanken einer deutschen Leitkultur. Preußisch korrekt statt politisch korrekt – die PAZ berichtet über Themen, die andere Wochenzeitungen lieber verschweigen. Unsere preußisch-wertkonservative Berichterstattung bietet Ihnen einen ungeschönten Blick auf das Zeitgeschehen und Woche für Woche Orientierung in der Flut oft belangloser Nachrichten. In ihren Kommentaren legt die PAZ den Maßstab preußischer Tugenden im besten Sinne an. Abonnieren auch Sie die Preußische Allgemeine Zeitung und lesen Sie wöchentlich tiefgründige Berichte von A wie Ahnenforschung, über B wie Bismarck, O wie Ostpreußen in Geschichte und Gegenwart, W wie Wochenrückblick bis Z wie Zweiter Weltkrieg. Kritisch. Konstruktiv. Klartext für Deutschland.