Die PAZ im neuen Gewand

04.12.19

Die Preußische Allgemeine Zeitung (PAZ) ist eine einzigartige Stimme in der deutschen Medienlandschaft. Hervorgegangen aus dem 1950 gegründeten Ostpreußenblatt, hat sich die PAZ über die Jahre zu einer allgemeinen Publikumszeitung entwickelt, die Woche für Woche zum aktuellen Zeitgeschehen Stellung bezieht.
Seit ihrer Gründung vor fast 70 Jahren hat diese Zeitung manche Wandlung erfahren. So änderte sich nicht nur der Name, sondern auch das Seitenformat, die Gestaltung und der Druck. Mit dieser Ausgabe erhält die PAZ nach über 15 Jahren abermals ein überarbeitetes Erscheinungsbild. Das neue Layout ist moderner, aufgelockerter und vielfältiger. Diese Auffrischung war aus verschiedenen Gründen notwendig. Neben technischen Aspekten gilt es vor allem, die Zeitung für jüngere Lesergruppen attraktiv zu machen. Denn, so sagt es ein altes Sprichwort: Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit – soll heißen: verschwindet.
Die beiden inhaltlichen Fundamente dieser Zeitung werden jedoch nicht angefasst: Die PAZ wird sich auch künftig streitbar in das politische Geschehen einbringen, und sie wird weiterhin die Geschichten von den preußischen Landen und deren Menschen erzählen – die Geschichten von gestern, heute und morgen.
In diesem Sinne hoffen wir auf den Zuspruch der bisherigen Leser – und freuen uns auf die neuen Freunde dieser ganz besonderen Stimme in der publizistischen Landschaft.
René Nehring, Chefredakteur


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie die PAZ mit einer Anerkennungszahlung.


Drucken


Kommentare

Siegfried Richter:
5.12.2019, 13:31 Uhr

Sehr geehrter Hr. Nehring,

ein wenig konservativer hätte es dann schon bleiben können. Ich hoffe die Informationsdichte leidet nicht zu sehr unter dem neuen Gewand.
Ansonsten weiter so.

MfG
S. Richter


Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld
*
*
*

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz


*
 

Da Kommentare manuell freigeschaltet werden müssen, erscheint Ihr Kommentar möglicherweise erst am folgenden Werktag.
Sollte der Kommentar nach längerer Zeit nicht erscheinen, laden Sie bitte in Ihrem Browser diese Seite neu!