Ungarn senkt Steuern

18.08.19

Budapest – Die ungarische Regierung bringt ihre Wirtschaft entgegen internationalen Unkenrufen voran. Im ersten Quartal dieses Jahres wuchs deren Leistung mit
5,3 Prozent so stark wie seit 15 Jahren nicht mehr. Jetzt legt man unter Viktor Orbán mit weiteren Steuersenkungen nach: Die Lohnsteuer wurde von 19,5 auf 17,5 Prozent reduziert. Zudem steht eine Herabsetzung des Mehrwertsteuersatzes für das Beherbergungsgewerbe auf fünf Prozent an.    T.W.W.


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie die PAZ mit einer Anerkennungszahlung.


Drucken


Kommentare

Keine Kommentare


Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld
*
*
*

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz


*
 

Da Kommentare manuell freigeschaltet werden müssen, erscheint Ihr Kommentar möglicherweise erst am folgenden Werktag.
Sollte der Kommentar nach längerer Zeit nicht erscheinen, laden Sie bitte in Ihrem Browser diese Seite neu!