Heimatkreis Stettin

Stettiner Tafelrunde in Lübeck

18.12.19
Die Heimatkreis-Ausschuss-Vorsitzende Ursula Zander wird mit dem Stettiner Verdienstorden „Ich dien“ ausgezeichnet. (v.l. Max Manke, Heidemarie Stein, Ursula Zander) Foto: Wolfgang Dahle

Im Haus Stettin fand am 16. November 2019 die „Stettiner Tafelrunde“ zum 26. Male statt.

Es gab ein Mittagessen mit Matjes, Pellkartoffeln und Stippe sowie einen Nachtisch. Später, wie gewohnt, noch ein Kaffeegedeck mit selbst gebackenem Kuchen und auch der traditionelle Stettiner Likör „Schiet-lot-em“ durfte nicht fehlen. 

Am nächsten Tag eine Sitzung des 2018 neugewählten Heimatkreis-Ausschusses (HKA/HKT) der Stettiner unter Vorsitz von Ursula Zander, der über die nächsten Aufgaben beriet. Zur Tafelrunde, die traditionell mit einem pommerschen Gericht begann, konnten aus gesundheitlichen Gründen nicht alle Teilnehmer erscheinen. Der diesjährige Vortrag wurde vom Vorsitzenden des Pommernkonvents, Dr. Christoph Ehrichts, Greifswald, zum Thema „Streifzüge durch die pommersche Kirchengeschichte“ gehalten. Während der Veranstaltung wurde noch eine Auszeichnung vorgenommen: Frau Ursula Zander erhielt als langjährige Vorsitzende des Heimatkreis-Ausschusses und für die langjährige Durchführung des Historischen Arbeitskreises in Stettin den Stettiner Verdienstorden „Ich dien“, den Stettiner Frauen auf Anregung des damaligen Vorsitzenden des HKA, Horst Jeschke, bereits verliehen bekamen. Die Auszeichnung nahmen Max Manke vom Förderverein und Heidemarie Stein vom Heimatkreis-Ausschuss vor. Er geht auf eine Auszeichnung zurück, die im vorigen Jahrhundert in der deutschen Stadt Stettin vergeben wurde. Ursula Zander leitete am nächsten Tag die Sitzung, auf der ein Rückblick auf die Veranstaltungen des Jahres gegeben und neue Termine für die Arbeit im ersten Halbjahr 2020 vereinbart wurden.

Wolfgang Dahle, Rostock


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie die PAZ mit einer Anerkennungszahlung.


Drucken


Kommentare

Keine Kommentare


Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld
*
*
*

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz


*
 

Da Kommentare manuell freigeschaltet werden müssen, erscheint Ihr Kommentar möglicherweise erst am folgenden Werktag.
Sollte der Kommentar nach längerer Zeit nicht erscheinen, laden Sie bitte in Ihrem Browser diese Seite neu!